Karten

Online Karten

Online Karten werden automatisch aus dem (mobilen) Internet nachgeladen. Dies können Straßen-, Satelliten-, Radkarten etc. sein. Man benötigt also eine recht schnelle Mobilfunkverbindung sowie eine Datenflat, denn sonst können hohe Kosten anfallen. Online Karten werden zum Teil im Cache gespeichert und sind auch offline also ohne Internetverbindung nutzbar.

Google Maps (Version: Variiert je nach Gerät , 03/2018):

Locus Map Pro (Version: 3.37.1, 03/2019):

Offline Karten

Offline Karten sind digitale Karten, die auf dem Smartphone installiert sind, also keine mobile Internetverbindung erfordern. Die Karten können im Cache gespeicherte Online-Kartenausschnitte, am PC generierte Karten oder komplette (freie oder käuflich erworbene) Kartensätze sein.

Google Maps (Version: Variiert je nach Gerät , 03/2018):

Locus Map Pro (Version: 3.37.1, 03/2019):

Vektorkarten (offline)

Vektorkarten eignen sich sehr gut für den Offline-Einsatz. Sie bestehen aus mit Linien verbundenen Punkten und benötigen im Vergleich zu den aus Pixeln aufgebauten Rasterkarten weniger Speicherplatz. Je nach Zoom-Faktor erscheinen mehr oder weniger Details auf der Karte, zudem sind die meist kostenlose auf OpenStreetMap basierenden Vektorkarten schnell und genau. Es können komplette Länder als Vektorkarte auf die MicroSD deines Smartphone geladen werden (OSM Deutschland ca. 900 MB). Grundsätzlich ist mit Offline-Vektorkarten auch ein automatisches Routing (wie bei Garmin GPS-Geräten) möglich, allerdings unterstützt Locus Pro dies bisher nicht.

Locus Map Pro (Version: 3.37.2, 03/2019):

Satellitenkarten online

Die von Google Earth/Maps bekannten Luft und Satellitenbilder machen sich sehr gut um per App live die eigene Position zu orten und zu verfolgen. Auch Outdoor in unbekanntem Gebiet wird oft die Orientierung erleichtert, eine Topo oder Straßenkarten können sie natürlich nicht ersetzen.

Google Maps (Version: Variiert je nach Gerät , 03/2018):
Kartentyp > Satellit

Locus Map Pro (Version: 3.37.2, 03/2019):

Straßenkarten online

Über Online-Kartendienste wie MapQuest, Google Maps oder den freien OpenStreetMap können unterschiedliche Straßenkarten auch innerhalb einer einzigen App (z.B. Locus Map pro) genutzt werden. Eine stabile mobile Internetverbindung ist Voraussetzung. Einige Kartendienste können auch offline verfügbar gemacht werden. Zu beachten ist, dass Routen nicht zwangsläufig über die gerade angezeigte Karte berechnet werden.

Locus Map Pro (Version: 3.37.2, 03/2019):

OpenStreetMap Karten online

OSM, die freie Weltkarte ist bei Radfahrern, Geocachern, Wanderern und Autofahrern sehr beliebt. Weltweit kann kostenlos Kartenmaterial von den OSM-Servern geladen werden. Für die online OSM-Karten ist eine mobile Internetverbindung nötig. Da diese in einigen (vor allem ländlichen) Gegenden nicht verfügbar ist, empfehlen wir die benötigten Regionen vorher (am besten per WLAN zuhause) downzuloaden. Achtung: Die Detaildichte der Karten ist nicht überall gleich hoch.

Locus Map Pro (Version: 3.37.1, 03/2019):

Topografische Rasterkarten online

Topografische Rasterkarten kommen einer von der Papierkarte gewohnten Darstellung am nächsten. Outdoor Active stellt für Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz diesen, bei Wanderern und Mountainbikern beliebten Kartentyp, online zur Verfügung.

Locus Map Pro (Version: 3.37.2, 03/2019):

Kartenseite konfigurierbar

Die wohl wichtigste Funktion einer klassischen Outdoor-App ist die Anzeige der eigenen Position auf einer Karte. Diese Kartenseite lässt sich im besten Falle individuell gestalten, d.h. man fügt oft benötigte Buttons/Funktionen oder Reisedaten wie Geschwindigkeit hinzu.

Locus Map Pro (Version: 3.37.1, 03/2019):

Verkehrslage anzeigen

Die Anzeige der aktuellen Verkehrslage, bei der Routenplanung und während der Fahrt, ist vor allem für Autotouren ein wichtiger Service. Neben Diensten wie dem Traffic Message Channel (TMC), bei dem die Verkehrsinformationen (z.B. von der Polizei) per UKW-Signal gesendet werden, bietet Google Maps einen anderen Ansatz an: Alle Daten zur Verkehrslage stammen von den Verkehrsteilnehmern, die Google Maps per Smartphone nutzen. Dies funktioniert immer besser, da auch Google Maps immer häufiger zum Einsatz kommt. Ein weiteres Beispiel für die Kombination von GPS und dem mobilen Internet.

Google Maps (Version: Variiert je nach Gerät , 03/2018):
Kartentyp > Kartendetails: Verkehrslage

Kartenausrichtung

Norden oben
Wie bei einer Papierkarte, eignet sich besser zur Orientierung in einer Stadt oder im Gelände.

Bewegungsrichtung
Bei der Turn-by-Turn-Navigation zu einem Wegpunkt/POI oder beim Nachfahren eines Tracks, ist es für die meisten Anwender günstiger sich die die Karte in Fahrtrichtung ausrichten zu lassen. Routenanweisungen lassen sich so besser nachvollziehen.

Google Maps (Version: Variiert je nach Gerät , 03/2018):
Mit Zentrieren-Button (u.r.) zwischen genordet und Fahrtrichtung umschalten

Locus Map Pro (Version: 3.37.1, 03/2019):
Kartenausrichtung > Karte drehen (Umschalten zwischen Bewegungsrichtung und genordet)

Hinweis: Wenn auf der Karte kein Nordpfeil erscheint ist diese genordet!

OUTDOOR / RUGGED SMARTPHONE:

Ulefone Armor 3

Ulefone Armor 3 Outdoor Smartphone

5,7 Zoll Display
10300mAh Akku!
IP68/IP69K
Android 8.1

Bei GPS4ANDROID.DE gibt's Apps, Tipps und Tutorials zur GPS-Navigation mit Android Smartphones. Dazu Tracks, Maps und POIs für Wanderer, Radfahrer, Geocacher, Touristen und Reisende.